Aktivitäten

Secret Escape from Christmas hectic

Die 'Geheime Flucht' führte uns heuer ins Zalimtal. Wir erhofften uns - nachdem es ja seit über einer Woche nicht mehr geschneit hat - von dem zu dieser Jahreszeit rund um die Uhr im Schatten liegende Tal konservierten, weichen Schnee! Um es vorneweg zu nehmen: wir wurden nicht enttäuscht. Kurz nach acht Uhr starteten wir bei der Talstation der Palüdbahn in Brand unsere Tour. Zuerst links vom Fluss, dann auf der Skipiste gehts hoch bis zum Punkt 1218. Dort halten wir links, sanft steigend über die verschiedenen Zalimalpen hoch. Im Osten und Süden steigen steil und schroff die Felswände hoch. An deren Südende thront die Mannheimerhütte. Eindrücklich die Wand des Leibersteigs, die nur ganz selten im Winter von Spezialisten befahren wird. Schliesslich wird es unterhalb der Oberzalimalpe steiler, sodass wir in ein paar Kehren bequem die Höhe erreichen. Von hier erblicken wir den Gipfel, der von der Sonne beschienen wird. Wir steigen weiter, denn auch wir wollen nicht nur den stahlblauen Himmel sehen, sondern auch noch ein paar Sonnenstrahlen erhaschen… Wie wohltuend das Gefühl, als die Sonne uns erreicht!  Nach etwa 3 Stunden erreichen wir den Gendarmen - unser Gipfel heute! Der vierte Advent, die Zeit vor Weihnachten und die schöne Szenerie wollen gebührend gefeiert werden: Champagner ist da genau richtig! Danach lassen wir den Brettern freien Lauf - Pulver gut - noch besser als gedacht! Zum Glück sieht der eine oder andere Sturz schlimmer aus, als dass er ist und so ziehen wir genüsslich unsere Curves and Turns in den kalten konservierten Schnee! Schön war's mit Euch! Allen schöne Weihnachtstage!